Über mich

Text? Mein Name ist Heiko, ich bin 33 Jahre alt und lebe im schönen Stralsund. Somit genieße ich mein Dasein als Informatiker in Meeresnähe. :)
Näheres findest du hier.

Neueste Kommentare

Beliebteste Artikel

Blogroll

Kategorien

Tag Cloud

Archiv

21.08.2011

Der verrückte Hutmacher

Der Urlaub im ebenfalls sehr schönen Frankenland (Ja Derry, das geht an dich *g*) war leider viel zu schnell vorbei. Leider hat sich in dieser Zeit nicht viel am Terrarium getan, da ist man halt doch lieber mal mit Freunden und Bekannten “aufm Keller” gegangen. *g*

Ganz Untätig war ich jedoch auch nicht. Und wie der Titel bereits vermuten lässt, bekommt das Becken nun einen “Hut” spendiert.

Terrarium mit Abdeckung

Ein wenig Bedenken hatte ich, ob die Abdeckung auch passen würde, denn natürlich hatte ich das Becken nicht mitgenommen und daher mit vorher notierten Maßen vorliebnehmen müssen, doch wie man sieht sitzt alles ausgezeichnet. :)
Aufnahmen von der Entstehung habe ich diesmal leider nicht wirklich viele.
Als Material kam eine Regalbodenplatte und einige Streifen Sperrholz zum Einsatz. Darüber hinaus die bereits bekannte Mahagonifolie und einige “Kleinteile”.

Abdeckung unfertig

Nachdem die Platte entsprechend zugeschnitten wurde, wurde nun die Innenseite mit der Folie beklebt und anschließend die Seitenteile verleimt und verschraubt. Erst danach wurde dann auch von Außen mahagonisiert. Auf diese Weise lassen sich die Schrauben recht gut verstecken und es entstehen schön “fließende” Kanten.
Von Innen wurden dann noch Klötzchen in die Ecken verklebt, auf denen die Abdeckung später aufsitzen sollte. Klebekanten wurden noch mit dem ebenfalls schon bekannten Spielzeuglack gegen die Luftfeuchtigkeit geschützt. Und letztendlich die Möbelbelüftungsgitter aus dem Baumarkt noch in die dafür vorgesehenen Aussparungen verbaut.

Abdeckung Oberseite

Die Lampe wurde mit zwei kurzen M10 Schrauben befestigt. Hierfür wurde ein M10 Loch komplett durch die Platte gebohrt und von der Oberseite etwa bis zur halben Tiefe auf M20 ausgeweitet. So können die zur Befestigung verwendeten Muttern in der Platte versenkt werden.
Die unschönen Löcher, die dadurch auf der Oberseite entstehen, wurden mit Abdeckkappen Marke Eigenbau verschlossen, auf diese Weise kann die Lampe jederzeit für Wartungsarbeiten leicht ausgebaut werden.

Abdeckung unten, final

Am Ende sorgen nun zwei PC Lüfter, einer saugend, einer blasend installiert, für ausreichende Luftzirkulation und eine Möglichkeit zur Kühlung, sollte es im Terrarium zu warm werden.
Was man auf dem Bild nun leider nicht so gut sieht: Um die Lampe herum wurde nun noch ein Fliegengitter gespannt. Dieses soll kletternde Geckos davon abhalten sich hinter der Lampe zu verstecken oder in die Lüfter zu geraten.

Die Aussparung an der Rückseite, etwa mittig, ist im Übrigen als Kabeldurchführung gedacht, durch welche später zum Beispiel die Stromzufuhr für den Brunnen realisiert wird.

Die Kosten für das Komplette Terrarium mit Abdeckung und Unterschrank beliefen sich etwa auf 180€, inklusive Lampe und der bisher verbauten Technik. Vergleichbare Terrarien (etwa gleiche Größe, mit Unterschrank, einigermaßen brauchbares Äußeres) beginnen in Onlineshops erst bei ca. 350€ und was man für ein edles Terrarium im Mahagonilook blechen muss möchte ich gar nicht erst wissen. :)

1 Kommentar »

  1. 1
    Armin schrieb am 29. August 2011 um 12:34


    Netter Artikel. Bestimt keine schlechte Sache, sich mit der Thematik detailierter zu befassen. Ich werde bestimmt die nächsten Beitraege im Auge behalten.

Kommentar schreiben:

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de    © 2011 – Powered by WordPress – Theme Papyrus 1.0 designed by Leonardo da Finchi